▼ Auswertungen Weitere Informationen

Demografie


Bevölkerungsdichte 2001 (bezogen auf den Dauersiedlungsraum) nach Versorgungsregionen

Pdf Download

Einwohner/innen pro km² Dauersiedlungsraum
 < 150,8
 ≥ 150,8 und < 260,7
 ≥ 260,7 und < 568,4
 ≥ 568,4

 

Quellen: Statistik Austria – Volkszählung 2001; GÖG/ÖBIG-eigene Berechnungen und Darstellung

Dauersiedlungsraum = der für Landwirtschaft (Ackerflächen, Dauerkulturen, Grünland etc.), Siedlung (städtisch geprägte Flächen, Industrie- und Gewerbeflächen) und Verkehrsanlagen genutzte und verfügbare Raum

 

Versorgungsregionen: Eine an sozioökonomischen Verflechtungen und topographischen Kriterien orientierte Einteilung des österreichischen Bundesgebiets, die dem Österreichischen Strukturplan Gesundheit (ÖSG) zugrunde liegt und die an die Gliederung nach NUTS-3-Regionen gemäß Eurostat angelehnt ist. Ihr zufolge wird Österreich in 32 Versorgungsregionen unterteilt, denen – mit Ausnahme des Bezirks Wien-Umgebung (dieser wurde auf unterschiedliche Versorgungsregionen aufgeteilt) – die politischen Bezirke zugeordnet sind.

Alle Felder sind verpflichtend.

Feedback

Die roten Felder sind verpflichtend!